singapur

kombireisen

Wetter Singapur

Der asiatische Stadtstaat Singapur liegt fast auf der Höhe des äquators. Somit gehört das Land zur tropischen Klimazone, was sich auch fast das ganze Jahr über im Wetter Singapur bemerkbar macht. So herrscht in Singapur stetig ein gleichmäßig warmes und feuchtes Klima vor, das sich im Verlauf der Jahreszeiten kaum wandelt. Die Durchschnittstemperatur beträgt tagsüber rund 31 Grad. Auch nachts kühlt es selten unter 21 Grad ab. Während der Regenzeit zwischen November und Februar herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit und starke Schwüle vor, die die Hitze fast unerträglich macht. Zudem sorgt der Monsun für starke warme Winde. Mit den stärksten Niederschlägen ist im Dezember zu rechnen. Aber auch außerhalb der Monsunzeit braucht man als Tourist einige Zeit, um sich an das Wetter Singapur zu gewöhnen und sich zu akklimatisieren.

Jahreszeiten wie in Europa gibt es in Singapur nicht. Das Klima ist relativ gleichförmig, und es gibt während des Jahres nur wenige Temperaturschwankungen. Zu unterscheiden ist lediglich die Trockenzeit von März bis Oktober und die Regenzeit zwischen November und Februar. Hier sind Temperaturen von 33 Grad tagsüber keine Seltenheit, und es fällt kaum Niederschlag. Zwischen November und Februar sorgt hingegen der Monsun für starke Winde und erhebliche Niederschläge. Die Temperaturen sinken dann tagsüber zwar auf etwa 23 Grad, wegen des Regens kommt es aber zu einer hohen Luftfeuchtigkeit und einer kaum erträgliche Schwüle. Aber auch außerhalb der Regenperiode kann es in Singapur kräftige Gewitter und Schauer geben, die normalerweise in den frühen Vormittagsstunden auftreten. In Singapur ist eine Luftfeuchtigkeit von 100 Prozent keine Seltenheit, wenn es lang anhaltend und ergiebig geregnet hat.

Das tropisch-heiße Klima und die hohe Luftfeuchtigkeit bedingen, dass man sich als Tourist in Singapur erst einmal einige Tage akklimatisieren sollte. Hilfreich sind die durchweg klimatisierten Restaurants, Hotels, Verkehrsmittel und Shopping-Zentren. Allerdings sollte man hier einen dünnen Pullover oder eine leichte Strickjacke mitnehmen, um sich wegen der starken Temperaturdifferenz nicht zu erkälten. Zu empfehlen ist das Tragen von Funktionskleidungsstücken gegen Hitze. Sehr angenehm ist auch Baumwollkleidung, weil sie gut Feuchtigkeit aufsaugt. Da in Singapur mit abrupten Regenschauern zu rechnen ist, sollte man an einen Regenschirm denken.

Die beste Reisezeit für Singapur sind die Monate von März bis September. In jedem Fall vermeiden sollte man die Monsunzeit zwischen Dezember und Februar wegen der hohen Luftfeuchtigkeit. Die beste Reisezeit für Singapur beinhaltet jene Monate, an denen mit den geringsten Niederschlagsmengen zu rechnen ist. Zu bedenken ist, dass vor allem an Feiertagen in Singapur Hotels häufig ausgebucht sind oder die Hotelpreise stark ansteigen.

kombireisen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf