singapur

kombireisen

Indonesien

Allein die geographischen Gegebenheiten machen Indonesien für viele Reisende zu einer wahren Traumdestination. Denn das aus mehreren Inseln bestehende Land lockt mit einem nahezu überwältigenden Reichtum an natürlicher Schönheit, kulturellen Sehenswürdigkeiten und vielfältigen Freizeitoptionen. Ob man nun auf einen Aktivurlaub steht und die indonesische Landschaft auf einer Trekkingtour entdecken möchte, oder die zahlreichen Tempel und Heiligtümer in den Mittelpunkt seines Aufenthalts stellt, das Land der Götter und Dämonen hält zweifellos etwas für jeden Reisegeschmack bereit.

Kombireisen als praktische Urlaubsvariante

reisterassenBesonderer Beliebtheit erfreuen sich gegenwärtig vor allem sogenannte Kombireisen. Diese dienen in erster Linie dem Zweck, verschiedene Destinationen miteinander zu verbinden und so den Gästen in relativ kurzer Zeit die Schönheiten unterschiedlicher Länder auf komprimierte Weise nahezubringen. Dies äußert sich jedoch nicht zwangsläufig und ausschließlich in einem intensiven Sightseeingtour-Programm. Vielmehr lassen sich ähnlich der Reiseziele auch die unterschiedlichen Bestandteile des Reiseprogramms von den Teilnehmenden selber zusammenstellen, so dass für alle Bedürfnisse gesorgt ist.

Ein Beispiel für eine der beliebtesten Kombireisen sind die Destinationen Singapur und Indonesien bzw. Bali. Während Singapur in der Regel nur einen ausgesprochen geringen Teil der Reise ausmacht, beläuft sich der Aufenthalt in Indonesien zumeist auf 1-2 Wochen. Entsprechend der Schwerpunktsetzung von Kombireisen zeichnet sich das Programm dabei vor allem durch eine Vielfalt an den unterschiedlichsten Elementen aus.

Indonesiens natürliche und kulturelle Schätze

Bei einem zehntägigen Aufenthalt im Land der Götter und Dämonen bedeutet dies beispielsweise, dass sich die ReiseteilnehmerInnen sowohl Zeit für Entspannung und Erholung als auch für außergewöhnliche Entdeckungen oder Aktivitäten nehmen können. Unter den einzelnen Inselparadiesen erfreut sich vor allem Bali anhaltender Beliebtheit. Denn hier kann man einen Urlaub der Superlative verleben, ohne dabei auf das gewisse exotische Etwas verzichten zu müssen. Und gleichwohl Bali inzwischen von vielen Reisenden, die nach ursprünglichen Erlebnissen suchen, aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades gemieden wird, hat die Insel ihren Gästen nach wie vor unendlich viele Reize zu bieten. Wer sich aus dem umfangreichen Angebot an Kombireisen für Bali entscheidet, wird hier trotz aller Modernisierungsmaßnahmen noch ausreichend Gelegenheit haben, auf Zeugnisse des traditionellen Insellebens zu stoßen. Dazu zählen Totenverbrennungen, ausgelassene Tempelfeste, alte Paläste und religiöse Rituale. Und ist man angesichts der artenreichen Tier-und Pflanzenwelt auf Bali auf den Geschmack gekommen, so locken Inselparadiese wie Borneo und Sumatra mit weiten Abschnitten unberührter Natur.

Abstecher Singapur

Angesichts des exotischen Gesamtambientes des indonesischen Inselstaats stellt der Zwischenstopp im eher westlich anmutenden Singapur für viele Reisende eine optimale Form der Akklimatisierung dar. Singapur ist vor allem für seine günstigen und komfortablen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Und wer hier eine typisch exotische asiatische Atmosphäre erwartet, welche viele unter anderem mit turbulenten farbenfrohen Marktszenen und chaotischem Verkehr in Verbindung bringen, wird vielleicht enttäuscht sein, da die Insel strengen Reglementierungen unterliegt und damit in puncto Ordnung und Sauberkeit im asiatischen Raum eine Spitzenreiterposition einnimmt. Dennoch erweist sich diese Tatsache in Zusammenhang mit einer kombinierten Reise, welche einen vorab oder im Anschluss in einen aufregenderen Landstrich führt, als optimal. Denn ob Singapur nun erste oder letzte Stadion der Kombireisen ist, hier haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, bereits Gesehenes und Erlebtes zu verarbeiten oder sich gebührend auf das, was vor ihnen liegt, vorzubereiten.

kombireisen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf